Großes Interesse am Jane’s Walk am Nordbahnhof

Bereits zum dritten Mal sind wir dieses Jahr am Jane’s Walk Vienna Festival durch das Nordbahnviertel spaziert, schließlich gibt es jedes Jahr zahlreiche Veränderungen zu entdecken. Andreas Lindinger und Beatrice Stude leiteten den Walk, bei dem die weitere Entwicklung des Viertels im Mittelpunkt stand und bei dem nicht nur BewohnerInnen des Viertels bzw. umliegender Viertel sondern auch zahlreiche Interessierte aus anderen Gegenden Wiens mitspazierten.

Wir warfen einen Blick auf die ersten Gebäuden an der Bruno Marek Allee, spazierten am zukünftig größten Bildungscampus Wiens vorbei, unterhielten uns über die Zukunft der Nordbahnhalle, erkundeten die Gleislandschaft und Stadtwildnis der Freien Mitte, sprachen über Themen wie Aneignung, Nutzungen oder Hochhäuser und machten einen Abstecher durch die Durchwegungen des bereits gebauten Viertels zurück zum Bednar Park.

Wir bedanken uns bei den rd. 35 Menschen, die mit uns unterwegs waren, und werfen noch einen fotografischen Blick zurück auf unseren Walk (Fotos zum Vergrößern anklicken)!

Werbeanzeigen

Mitspazieren beim Jane’s Walk am Nordbahnhof am 4. Mai!

Bereits zum dritten Mal in Folge sind wir beim Jane’s Walk Vienna Festival mit einem Grätzlspaziergang am Nordbahnhof dabei!

Der Fokus liegt auch dieses Jahr auf den Veränderungen seit unserem letztjährigen Jane’s Walk und dem Blick auf die weitere Entwicklung des Viertels. Was macht unser Viertel einzigartig und lebenswert, wie ist der Baufortschritt beim Bildungscampus und der Bruno-Marek-Allee, wie geht es mit der Nordbahnhalle weiter, wie wird die Freie Mitte aussehen…?

Viele aktuelle Fragen wie diese können wir gemeinsam am Walk erkunden und spazierend einen Blick auf die Gegenwart und Zukunft des Nordbahnviertels werfen! Wir freuen uns wenn ihr mitspaziert und eure persönlichen Sichtweisen, Erfahrungen und Geschichten mit uns teilt!

Treffpunkt ist am Samstag, 4. Mai um 10:00 Uhr vor dem Salon am Park. Einfach hinkommen und mitspazieren!

Alle Infos findest du hier: Jane’s Walk – Lebenswerter Nordbahnhof

***

Über Jane’s Walk: Jane’s Walks sind kostenlose, lokal organisierte Spaziergänge, bei denen Menschen zusammenkommen, um ihre Stadtteile zu erkunden und über diese zu sprechen. Während traditionelle Stadttouren häufig wie Vorträge sind, soll ein Jane’s Walk ein Gespräch im Gehen sein. Die Spaziergänge werden nicht von professionellen StadtführerInnen geleitet, sondern von Menschen, die im Grätzl leben oder eine enge Verbindung zum Thema eines Spaziergangs haben.

Diese sogenannten Walk Leader teilen ihre Erfahrungen und Ansichten, ermutigen aber auch die Mitspazierenden zur Diskussion und Teilhabe. Das Festival findet in mehr als 250 Städten auf der ganzen Welt statt, Wien ist seit 2014 mit dabei. Vom 3. bis 5. Mai 2019 gibt es rd. 20 Walks in ganz Wien. Auf janeswalk.at kann man jederzeit neue Walks anlegen bzw. sich über bereits geplante Walks informieren.

(c) Schreinerkastler

Freie Mitte – am 25. April geht es los….

Plakat Freie Mitte

Präsentation und Information:
Mittwoch, 25. April 2018, 18 bis 20 Uhr Nordbahn-Halle.

Am 25. April geht es also los. Nun, ganz stimmt das nicht, denn los ging es bereits 2011, als StudiVlay über die Gstettn ging und sich dachte:

Was für ein Ort, viel zu Schade ihn komplett zu bebauen.

So entstand die Idee der „Freien Mitte“ und nun, 6 Jahre nach dem städtebaulichen Wettbewerb gibt es nun die erste Präsentation und Beteiligungsmöglichkeit zu der Gestaltung. Ob es gelingt hier das Potenzial des Freiraums zu heben? Wie es gehen kann haben wir mit unserem Projekt Stadtwildnis Nordbahnhof gezeigt. Was die Stadt Wien daraus macht, sehen wir am 25. April in der Nordbahnhalle.

Qualitätsbeirat & Kickoff weitere Entwicklung

Eine der Forderungen aus der Bürgerbeteiligung zum Leitbild Nordbahnhof war die Begleitung des Entwicklungsprozesses durch einen Qualitätsbeirat. In den letzten Jahren haben wir uns immer wieder dafür eingesetzt und die Beteiligung von Bewohner_innen eingefordert.
Wir wurden, zusammen mit Vertretern des Mieterbeirats vom Robert-Uhlir-Hof,  schon vor längerer Zeit vom zur Teilnahme eingeladen.

Ende Jänner hat der Qualitätssicherungsbeirat seine Arbeit aufgenommen. Zusammen mit Fachexpert_innen, Vertreter_innen der Stadt Wien, dem Bezirk und dem Bauträgerkonsortium werden wir in den nächsten Jahren den Entwicklungsprozess begleiten und unsere Erfahrungen als Bewohner_innen einbringen. Weiterlesen „Qualitätsbeirat & Kickoff weitere Entwicklung“

Das war der Infoabend – nun gibt es was zu tun…

Letzte Woche fand unser Infoabend für die Flächenwidmung für den Bereich des Leitbildes 2014 statt.
Mit rund 60 Bürger_innen sind wir die Unterlagen der Widmung durchgegangen und haben über die verschiedenen Punkte diskutiert. Die Stimmung war sehr konstruktiv, besonders gefreut haben wir uns über den Besuch aus der Nachbarschaft.
Denn das Leitbild ist nicht nur eine „innere Angelegenheit“ sondern bietet auch viele Chancen für die Nachbarschaft, hat aber natürlich auch Auswirkungen auf diese.

Zusammen mit den Bürger_innen haben wir ein paar Eckpunkte definiert und wir haben in den letzten Tagen eine erste Zusammenfassung geschrieben. Die umfangreiche Stellungnahme stellen wir bis 31. Mai fertig. Hier werden wir die jeweiligen Punkte ausführlich und hoffentlich überzeugend argumentieren. Weiterlesen „Das war der Infoabend – nun gibt es was zu tun…“

Infoveranstaltung 17. Mai 2017

Und plötzlich ist sie da… die öffentliche Auflage der nächsten Flächenwidmung. Alle wichtigen Unterlagen findet ihr hier:  Webseite der Stadt Wien.

Deswegen machen wir auch diesmal wieder eine Nordbahnhofvorlesung dazu.

Infoveranstaltung IG Lebenswerter Nordbahnhof

17. Mai, 19:00 im Veranstaltungsraum vom Wohnprojekt Wien.
Krakauerstraße 19, 1020 Wien

Wir erarbeiten dazu im Vorfeld eine Stellungnahmen, die wir mit Euch zusammen fertigstellen.  Bei der letzten Widmung war eine Unterschriftenliste sehr hilfreich, damit starten wir ebenfalls am 17.5.

Schaut Euch die Unterlagen gut an, vor allem die SUP (strategische Umweltprüfung) ist sehr lesenswert. Wenn ihr Fragen habt, schreibt uns.

Auf den ersten Blick ist natürlich positiv, dass die Idee der „Freien Mitte“ gehalten hat. Wenn man genauer hinschaut, erkennt man allerdings ein paar Dinge, die so nicht in der Bürgerbeteiligung fixiert wurden. So taucht an der Innstraße plötzlich ein neues Müllplatzzentrum auf.
Wir wollen das Müllproblem nicht verdrängen und wir wollen, durchaus vor Ort, im Bezirk bzw. auch im Nordbahnviertel einen sorgsamen – und ressourcengewinnden – Umgang mit Müll an einem intelligenten Ort.
An der Freien Mitte, anstatt lebenswerter Wohnungen, ist es aber sicher der falsche Standort. Hier werden wir Alternativen ausarbeiten und am 17.5. mit Euch zusammen besprechen.

Vorab gibt es von der Abteilung für Flächenwidmung im „Friends“ vis a vis von der Schule eine Ausstellung im Schaufenster. An 3 Terminen ist jemand vor Ort und erklärt alles notwendige.

Im GB*Infopoint (Ernst-Melchior-Gasse 18) könnt ihr in den Flächenwidmungsplan Einsicht nehmen und eine Stellungnahme abgeben. Vor Ort könnt mit ExpertInnen der MA 21 in Kontakt treten. Termine im GB*Infopoint:
Di, 9.5., 18:15-20:00 Uhr
Di, 16.5., 18:15-20:00 Uhr
Di, 23.5., 18:15-20:00 Uhr

Bei der letzten Widmung 2014 wurden diese Termin sehr gut angenommen, nutzt also die Gelegenheit hier Infos aus erster Hand zu bekommen. Vielleicht auch als Vorbereitung für unseren Infoabend am 17. Mai.

 

Bruno-Marek-Allee – ein städtischer Boulevard

7-Nordbahnhofvorlesung-Bruno-Marek-Allee

7. Nordbahnhofvorlesung – Bruno-Marek-Allee

18. Februar, 19 Uhr
im Wohnprojekt Wien Wien, Krakauer Straße 19/Untergeschoß

Seit langem entsteht mit der Bruno-Marek-Allee ein neuer städtischer Boulevard in Wien. Die perfekte Innenstadtlage und das Umfeld zweier Stadtentwicklungsgebiete verlangen nach mehr als nur einer Straße mit ein paar Geschäften.

Eine große Chance und Herausforderung für die Stadt. Wir wollen uns als Bewohner_innen wieder aktiv einbringen.

Was wollen wir dort haben? Wie soll so ein Boulevard ausschauen? Wie soll er funktionieren?
Welche Erfahrungen gibt es aus der Seestadt zum Thema Ergdgeschoßzonenmanagement?
Welche Geschäfte brauchen und wollen wir?
Wie werden 2016 große Geschäftsstraßen gestaltet?
Was ist mit dem Verkehr?

Experten_innen geben uns wieder wichtige Inputs und danach werden wir zusammen an Thementischen (WorldCafe Setting) diskutieren und arbeiten.

Lina Streeruwitz – StudioVlay /Nordbahnhof Leitbild 2014
Dominik Scheuch – YEWO Freiraumplanung
Lukas Lang – Seestadt Wien 3420 Aspern Development AG – Erdgeschoßzonen / Geschäfte in der Seestadt

 

Es gilt wieder unser Motto:

Wir wünschen, sie spielen  #‎because2016‬

Die IG Lebenswerten Nordbahnhof ladet alle Bewohner_innen und Interessierte ein. Wir freuen uns.

 

Adventglühen im Nordbahnviertel

Adventglühen  im  Nordbahnviertel

Am Fr., den 28.11. geht’s los – mit dem ersten ADVENTGLÜHEN im Nordbahnviertel. Die Betreiber der   Lokale „Aero“ und „Nord“, die Greisslerei „Salon am Park“ sowie „Der Burgenländer“ (Vinothek & Greisslerei) laden im Advent jeweils Donnerstag bis Samstag bzw. Sonntag von 15 – 20 Uhr zu Glühwein,  Punsch, heißer Limo & mehr. Geglüht wird in und vor den Lokalen von Salon und Burgenländer in der Krakauer Straße direkt am Rudolf­Bednar-Park.

Im Burgenländer wird man schon vor der offiziellen Eröffnung im März 2015 mit Produkten aus dem Burgenland verwöhnt. Glühwein, Golser Bier, Sekt, Würstel & burgenländisch Spezialitäten sowie Christbäume werden neben speziellen Events wie dem Bier um Vier (jeden Donnerstag von 16-­‐18  Uhr,  2  Bier zum Preis von einem) und verschiedenen Geschenkartikeln (z.B. Weinkassetten, Baumbehang, Weihnachtsbäckerei – auch als Genusskörbe)  geboten.

Ebenfalls in den Räumlichkeiten des Burgenländer bietet das Café Aero süße & pikante Crêpes und das Café Nord schenkt hausgemachten Punsch und Kinderpunsch aus.

Nebenan in der Greisslerei Salon am Park kann man sich von Donnerstag bis Samstag mit hausgemachten Heißen Limos & Punsch oder Tee & Kaffee aufwärmen. Kuchen, Weihnachtskekserl, Suppen & Quiches füllen den Magen. Für Weihnachten bietet der Salon bereits zusammengestellte oder maßgeschneiderte Geschenk“körbe“ mit den Salon-­Produkten an. Bedruckte T-­Shirts aus Fair-­Trade-­ und Bio-­Baumwolle von der Firma Quat’Rues  können ebenfalls erstanden werden.

Speziell für das Adventglühen führt Shiatsu-­Praktiker Peter Rippl Schnupperbehandlungen im Salon durch. Dort können sich freitags Interessierte auch mit einem Vertreter der Initiative „Lebenswerter Nordbahnhof“ austauschen und informieren.

Nikolaus, Wein8terln & Krippenverlosung
Am Samstag, 6.12. ist der Nikolaus am Adventglühen zu Gast. Um 16.30 besucht er die Kinder im „Salon am Park“ (gegen Voranmeldung unter info@salonampark.at) und im Anschluss teilt er an alle Süßigkeiten im  Freien und im Lokal des „Burgenländer“ aus.

Der Burgenländer lädt am Fr, 12.12. um 15 Uhr zur Weinverkostung „Wein8terln“ mit den Produzenten vom Eisenberg.

Am Samstag, 20.12. um 15 Uhr wird eine Krippe der Krippenwerkstatt Wulkaprodersdorf verlost. Der Erlös wird dem Integrationshaus gespendet.

Öffnungszeiten:

Do-­So,  15-­20 Uhr  (Salon am Park: Do -­Sa)

Kontakt Salon am Park :             Kontakt  Der  Burgenländer:
Mag. Cornelia Spiola                    Nicole Helmreich
Tel:  +436763638433                   Tel:  +4366488737 018
Email:  info@salonampark.at     Email: d.burgenlaender@gmail.com
Krakauer  Str.  19
1020  Wien