Neuntöter 2017

Nach dem Jahr 2012, in dem der eindeutige Brutnachweis des Neuntöters im Bereich der westlichen Freien Mitte erbracht wurde, war ich schon gespannt wie sich die Ansiedelung 2017, im Jahr der Baufeldfreimachung für die „grauen Baufelder“ und der neuen Baustraße (Öffnung der Taborstraße) entwickeln wird.

Vor wenigen Tagen konnte ich nun im Mai 2017 das Männchen zuerst singen hören und sehen. Wenig später konnte ich das Weibchen beim Jagen beobachten. Neben einem knappen, verwackelten Doku-Video (folgt) konnte ich ein Beleg-Bild anfertigen, als Digibinning (Digitalfotografie durch das Fernglas von Swarovski Optik!):

LcollurioW20170520cropC
Neuntöter Weibchen 2017-05-23 17:00: Im Hintergrund grüßen die Baustellen-Container des AUSTRIA-Campus. Digitalfotografie durch das Fernglas von Swarovski Optik

Nach der Heimkehr aus dem Winterquartier im südlichen Afrika gibt es viel zu tun für die Neuntöter. Nun wird es spannend, ob es auch ein Nest geben wird oder schon gibt. Vielleicht bleibt es nun nicht allzu naß und windig, auch der Neuntöter mag das weniger. Der lange, warme Frühling und der nun heiße Sommer hat den Neuntötern offenbar gut gefallen. 2017 haben die Neuntöter wieder erfolgreich gebrütet.

juv Neuntöter Juli 2017
2017 haben die Neuntöter wieder erfolgreich gebrütet!

Ende Juli 2017 sind 3-4 Junge zu sehen gewesen. Ob ein 2. Männchen anwesend war oder auch eine 2. Brut stattfindet. muss noch geklärt werden. Das reiche Angebot an Insekten ist die Lebensgrundlage dieser Vögel.

MRI / bird.at

Advertisements