Rückblick & Wunsch ans Christkind…

Weihnachten steht vor der Tür und hinter uns liegt ein spannendes Jahr. In diesen Jahr ist sehr viel am Nordbahnhof passiert, und es wurden viele Weichen für die Zukunft gestellt. .

„Was einer allein nicht schafft, das schaffen viele.“
F. W. Raiffeisen

Im Fokus unseres Engagements steht die Bürgerbeteiligung. Die Entwicklung so großer Stadtteile ist eine enorme Herausforderung, die ohne der Einbindung, auch in der Umsetzung und operativen Fragen, der Bevölkerung nicht funktioniert. Im Beteiligungsprozess zum Leitbild 2014 ist eine große Kraft entstanden, und bis heute hat das Leitbild gehalten.

Deswegen sind weiterhin die Nordbahnhofvorlesungen die Basis unserer Arbeit. 2016 gab es 4 Veranstaltungen. Zur Bruno-Marek-Alle, zur Geschichte des Nordbahnhofs und zur Freien Mitte. Im Herbst war als Abschluß unser Workshop mit Kindern und Jugendlichen, der sehr gut besucht war und allen sehr viel Spaß gemacht hat.

Der Weg zur Freien Mitte ist vielen Beteiligten klar. Eine Stadtwildnis, ein naturnaher Erlebnisraum. Im Mittelpunkt steht die Bürgerbeteiligung. Die Bevölkerung  hat die Möglichkeit von Anfang an mitzugestalten. Kinder und Jugendliche sind wichtige Partner, es entsteht ein Abenteuerpark, Naturerlebnisbereiche etc. Vorbild sind die Spielfelder Stadlau. Man schöpft aus dem großen Erfahrungsschatz der Stadt Wien beim Thema Sozial, Arbeits und Integrationspolitik und entwickelt ein Pilotprojekt für die zukünftigen großen Herausforderungen in der Grün & Freiraumentwicklung in Wien. Wie am Grünzug Mühlgrund und bei vielen anderen Projekten erprobt.
Klingt einfach, oder?

Der erste Schritt in diese Richtig wird mit der Flächenwidmung gemacht. Hier läuft im Moment das Verfahren dazu. Erste Information bestätigen die Größe wie im Leitbild festgelegt. Ein Teil der Fläche soll im Besitz der Bauträger bleiben, jedoch mit einer vorgeschriebenen öffentlichen Nutzung. Wichtig sehen wir hier eine Gesamtverantwortung in der Planung, Umsetzung und Betreuung.

Bei der Bruno-Marek-Allee ist uns ein Erfolg gelungen. Wir haben bei vielen Terminen und Hintergrundgespächen auf einen Wettbewerb für die Straßengestaltung gedrängt. z.B. im Juni bei einem Informationstreffen mit der Projektleitung Bahnhöfe Wien, wo uns zugesichert wurde, das Thema zu besprechen und weiterzuleiten.
Nun fand dieser Punkt angeblich Einzug in ein Rahmenabkommen zwischen ÖBB und Stadt Wien. Darin soll ein Gestaltungskonzept Straßen und öffentlicher Raum vereinbart worden sein.
Dieser Punkt ist sehr wesentlich um eine lebendige Geschäftsstraße zu ermöglichen. Hier darf mal also gespannt sein, wann und wie dieses Gestaltungskonzept erstellt wird.

Als Abschluß möchten wir noch von einer Interessanten Erfahrung berichten. Wir haben uns in den letzten Jahren sehr viel mit dem Thema Stadtentwicklung in Wien beschäftigt. Dabei ist uns aufgefallen, dass es für viele offenen Fragen bereits umgesetzte Lösungen in Wien gibt. Diese Dinge zusammenzuführen und am Nordbahnhof gebündelt umzusetzen ist natürlich eine Herausforderung. Es ist aber notwendig, denn damit spart man Geld und Zeit.
Wir wünschen Euch ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr!
IG Lebenswerter Nordbahnhof
Und weil unser Workshop mit den Nordbahnhof Kids so lässig war, noch ein paar Fotos!

 

Nach der Schnitzeljagd gabs Kakao & Kuchen und die Kinder konnten ihre Kreativität ausleben:

 

 

 

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s